cinecAward 2018 for P+S TECHNIK LensChecker

$BlogAutherNameAnna Piffl Am 15.10.2018

Während der 12. International Trade Fair Cine Equipment and Technology (cinec) 2018 wurde der P+S TECHNIK LensChecker (entwickelt in Zusammenarbeit mit StarKISH) mit einem cinecAward ausgezeichnet.

cinecAward 2018 for LensChecker

Insgesamt waren 35 Neuentwicklungen im Vorfeld nominiert worden. Bei der Preisverleihung am 23. September in München erhielt P+S TECHNIK (zusammen mit acht weiteren Preisträgern) von der Jury des Vereins CineTechnik Bayern e.V. die begehrte Trophäe. Andreas Dasser und Sadhvani Kish, die Erfinder des LensCheckers, nahmen den Preis zusammen mit der Geschäftsführerin Anna Piffl entgegen.

“Bereits nach den ersten Präsentationen unseres LensCheckers auf der IBC und der cinec 2016 haben wir schnell gemerkt, dass ein kompaktes Objektivtestgerät ganz den Anforderungen der heutigen Filmindustrie entspricht, da wir die ersten Exemplare bereits weltweit ausliefern konnten”, so Andreas Dasser, Geschäftsführer und Entwicklungsleiter bei P+S TECHNIK: “Der cinecAward ist die Anerkennung unserer Arbeit und unserer Leidenschaft für Entwicklung und Forschung, da der LensChecker zum Zeitpunkt seiner Veröffentlichung der erste seiner Art war.”

Beim LensChecker handelt es sich um einen kleinen, mobilen Projektor, mit dem die optische Qualität von Objektiven jederzeit evaluiert werden kann - ganz ohne auf ein voll ausgestattetes Optiklabor zurückgreifen zu müssen! Durch die Implementierung eines Interchangeable Mount Systems (IMS) ermöglicht er die Nutzung vieler verschiedener Mounts wie beispielsweise Arri LPL, Arri PL, BNC-R, B4, C-Mount, Canon EF, Canon FD, Leica M, Leica R, Nikon F und Panavision.

Der LensChecker wurde in Kooperation mit StarKISH entwickelt und wird in Ottobrunn bei München von P+S TECHNIK produziert.

Nach oben